In unserem Garten mit Streuobstwiese erzeugen wir enkeltaugliche Lebensmittel durch die Anwendung von biologisch-dynamischem Anbau. Enkeltauglich bedeutet dabei auf der einen Seite die Erzeugung gesunder Produkte ohne Gifte für eine gute Ernährung und auf der anderen Seite einen Beitrag zur Gesundheit und Lebensfreundlichkeit unserer Umwelt.

Deshalb verzichten wir beim Anbau unserer Baum- und Bodenschätze auf den Einsatz von chemisch hergestellten Pestiziden oder anderen umwelt- und gesundheitsgefährdenden Stoffen. Stattdessen setzen wir auf die aktive Mitarbeit der Natur durch Einsatz von Mischkultur und kleiner tierischer Freunde, zum Beispiel beim Upcycling von Gartenabfällen zu hochwertigem natürlichen Dünger:

bild kompostw�rmer
Kompostwürmer helfen uns bei der Düngerherstellung

Bei der Gestaltung unserer Streuobstwiese haben wir kleine naturnahe Refugien geschaffen. Neben der Begrünung der Fläche mit Wildblüten als Bienen- und Hummel-Eldorado, dient die Beerenhecke als Winterfutterspender und Rückzugsort für Vögel. Ein Steinhaufen soll verschiedenen Tieren, unter anderem Eidechsen, einen Lebensort bieten.

wiese1 geh�lz steine
pflanzaktion
(copyright alle Photos: C. Burkart)
Unter "Aktuelles" vom 19.09.2016 finden alle Interessierten eine Adresse unserer Baumschule des Vertrauens!